„Klassentreffen“ der Grillteams auf der Spoga 2012

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Wer sich in diesen Tagen nach dem Betreten des Kölner Messegeländes an Sonnenliegen und Gartenwerkzeug, Planschbecken und Sonnenschirmen sowie Pferdesätteln und Reitgerten vorbei gekämpft hat, den erwartet in Halle 5.1 ein Paradies. Eine ganze Messehalle voll mit Grills und Grillzubehör lassen das Herz des Barbecue Fans höherschlagen. Auf der Aktionsfläche zwischen zwei Hallen gibt es zusätzlich noch ein Aktionsprogramm mit kleinen Grillkursen und Platzhirsch Weber hat noch eine halbe Halle am anderen Ende der Messe extra gemietet. Genug Gründe also, um den Sonntag nicht am heimischen Grill zu verbringen.

Als reine Fachbesuchermesse stellt sich aber die Frage nach Eintrittskarten. Die Messe ist in erster Linie eine Verkaufsmesse für Händler und Hersteller und Otto Normalverbraucher hat keinen Zutritt. Freundlicherweise habe ich aber von der Firma BBQKing Karten zur Verfügung gestellt bekommen, damit wir die letzten offenen Punkte für die 2. Münsterländer Grillmeisterschaft in knapp zwei Wochen persönlich klären konnten (auch wenn ich mich Dank Gewerbeschein als Fachkundiger Besucher ausweisen könnte).

Inmitten der Messehalle fand ich schließlich den Stand von Don Marco’s Barbecue Rubs und konnte das (rechtzeitig zur Messe deutlich vergrößerte) Programm an Gewürzen und Grillzubehör wie Räucherchips und –chunks sowie Holz- und Salzplanken begutachten. Der Stand (und eigentlich die ganze Halle) war aber auch ein Treffpunkt für Grillfreunde aus nah und fern. Keine drei Minuten in der Halle angekommen wurde ich direkt von Chris vom OldMountain Treffen begrüßt. Zehn Meter weiter stand Caruso (European BBQ All Stars) und so ging es eigentlich den ganzen Tag. An Grillteams waren noch der BBQ Sportverein, TB & the BBQ Scouts und die GourMonds vor Ort und Christian von Otto Gourmet und Andreas von der BBQ Company liefen mir auch noch vor die Füße. Möglichkeiten für das ein oder andere Gespräch rund ums Grillen gab es also genug.

Neben den anwesenden Leuten gab es aber auch einige interessante Produkte an den verschiedenen Ständen zu sehen:

  • Napoleon hat einen gut ausgestatten Holzkohle-Kugelgrill mit ein paar pfiffigen Extras wie eine drehbare Aufhängung des Grills im Rolltisch und zusätzliche Einstellhöhe für den Gussrost im Angebot
  • Ein Mini-Anzündkamin von Weber für den Smokey Joe hat die ideale Größe im ein paar Kohlen für den Dutch Oven nachzuheizen. (Der Fokus auf den Smokey Joe stört mich allerdings, Ich hätte lieber den Go Anywhere in der Produktpalette zurück!)
  • Ein Dänischer Smoker in Sargform von Carbondiablo mit einer guten Größe und einfach zu zerlegenden Gestell für den Transport
  • Der Thüros Cater macht nen guten Eindruck und könnte das Oberhitze-Problem im Kugelgrill beheben. Ist aber mit 350 Euro viel zu teuer (wenn auch aus VA)
  • Eine verstellbare Burgerpresse – mit einem Dreh von ¼ über 1/3 zu ½ Pfund Patties verstellbar

Ein Highlight der Spoga war ein Show-Koch, der kramphaft versuchte Aebelskiver aus der neuen Gusseisernen Pfanne von Weber heraus zu holen und es auf den, vom Vorgänger angebrannten, Zucker schob. Dumm nur, dass die niegelnagelneue Pfanne noch hellgrau, und damit nicht ansatzweise eingebrannt, war. Ohne eine ordentliche Schutzschicht wird auch auf dem Rest der Messe der Teig festkleben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Dich auch interessieren