Burger und Spiele

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Zwischen den Feiertagen wurde die neue Playstation 4 von Haiko ausgiebig mit diversen Spielen auf Herz und Nieren getestet. Damit uns nicht zwischendurch vor Schwäche der Controller aus der Hand fallen konnte, lief parallel zur Spielekonsole noch die gute alte Steakmaschine Q100 auf dem Balkon. Frisch gegrillte Burger gegen den Hunger passen immer!

Bei meiner Ankunft hatte der Teig für die frischen Burger Buns bereits die erste Gehphase hinter sich gebracht und konnte portioniert und geformt werden. Nach einigen unförmigen Versuchen hatten wir den Dreh raus und die Teiglinge entsprachen mehr oder weniger den Vorstellungen. Eine weitere (aber leider zu kurze) Gehphase später, ging es für die Brötchen in den heissen Backofen und wir konnten uns um die Burgerpatties kümmern. Jeweils 180 Gramm reines Rinderhack wurde mit etwas Salz und Pfeffer gewürzt und behutsam in Form gebracht.

Gegrillt wurden die Fleischscheiben für jeweils rund 3 Minuten pro Seite auf dem knackig heissen Gussrost des Mini-Webers. Zum Schluss gab es noch eine Ladung Käse obendrauf und die Patties konnten zusammen mit den knusprigen Speckscheiben auf die, in der Zwischenzeit fertig gebackenen, Burger Buns gestapelt werden. Ein paar Tomaten, Zwiebeln und Jalapeno-Scheiben dazu und es konnte gespeist werden!

Was soll ich sagen, die Burger waren mal wieder der Hammer. Handgemacht ist einfach um Längen besser als Industriekost. Bei den Buns ist allerdings noch etwas mehr Training angesagt. Der Geschmack war gut, die Konsistenz ist aber ausbaufähig. So fluffig wie gewünscht werden die Brötchen wohl nur mit etwas mehr Ruhe und Vorbereitung. Beim nächsten mal werden die Brötchen bereits am Vormittag zubereitet, dann gibt es Abends auch keinen Stress mehr in den Zockpausen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Dich auch interessieren

Tacos de Arrachera

In den Tiefen meiner Gefriertruhe schlummert seit einiger Zeit noch eine Köstlichkeit und wartet auf die richtige Gelegenheit zum Verzehr: Ein Onglet bzw. Nierenzapfen von