Steakröllchen mit Käse und Parmaschinken

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Einen Teil der Bavette habe ich vor der Füllung für einen schnellen aber raffinierten Happen abgetrennt und gesondert bearbeitet: Steakröllchen mit einer Füllung aus würzigen Käse und Parmaschinken. Das Ergebnis war diesmal nur ein leckerer Snack für den Grillmeister bis das eigentliche Essen fertig war, die Röllchen eignen sich aber auch wunderbar als Hauptgericht oder als leckeres Topping für einen knackigen Salat.

Und so werden die Häppchen zubereitet:

Das Stück von der Bavette (oder alternativ ein anderes Steak) mit einem Schmetterlingsschnitt dünn aufschneiden und leicht plattieren. Das Fleisch mit einigen Scheiben Parmaschinken und dem Käse belegen und eng zusammenrollen.

Mit etwas Metzgerzwirn im Abstand von einigen Zentimetern zu einer Rolle verschnüren und dann zwischen den einzelnen Schnürungen mit einem Messer zu den Röllchen zerschneiden. Die Dicke der Röllchen sollte etwa 3-4 cm betragen.

Den Grill für zwei Zonen vorbereiten: einmal möglichst heiss und einmal mittlere Hitze. Die Röllchen auf den beiden Schnittflächen jeweils für etwa 2 Minuten scharf angrillen und dann in die kühlere Zone auf dem Grill verschieben. Jetzt bleiben die Röllchen noch rund 5 Minuten bei geschlossenem Deckel auf dem Grill bevor es ans Servieren geht.

Die Röllchen vom Metzgerzwirn befreien und entlang der ursprünglichen Schnürung einmal in der Mitte durchschneiden. Jetzt noch mit etwas Fleur de Sel verfeinern und am Besten direkt in den Mund stecken und geniessen!

Eine Antwort

  1. Hm, die Steak-Röllchen sehen ja ganz hervorragend aus! Lecker lecker. Kann ich mir bei diesem eher herbstlichen Wetter auch sehr gut zu Salzkartoffeln mit Butter (und, falls gewünscht, mit Petersilie) und leckerm Ofengemüse vorstellen. Wird direkt ausgedruckt und in der Küche an die Pinnwand geheftet. Danke und Gruß, Kurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Dich auch interessieren

Crabcakes mit Gurkendip

Thailands Garküchen haben fast immer kleine, im tiefen Fett gebackene Küchlein aus Krebsfleisch im Angebot. Die leicht scharfen Snacks sind der ideale Start für einen