Schnelle Pfirsich Salsa

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Wenn man für den Fussballabend Chips gekauft hat, die Salsa aber im leider noch Supermarktregal steht oder man einfach keine Zeit für eine aufwändige Sauce hat, ist diese Dipsauce genau das Richtige.

Die Zutaten für diese Salsa hat man eigentlich immer in der Küche bzw. im  Vorratsschrank stehen und die Zutaten lassen sich auch noch vielfältig variieren. Viel besser noch, Die Salsa ist extrem schnell zubereitet und richtig lecker! Mit fertigen Saucen aus dem Glas kann der frische Geschmack locker mithalten,

Autor bzw. Quelle des Rezepts: Lars Hilgemann

Zutaten:

  • 1 kleine Dose Pizzatomaten (400g)
  • 1 kleine Dose Pfirsiche (220g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Jalapenos
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)

Anwendungsbereiche:

Die Salsa passt natürlich ideal zum Dippen mit Chips oder Brot. Hähnchen oder Schweinefleisch vom Grill lassen sich aber auch gut mit der Salsa aufpeppen.

Zubereitung:

Die Zwiebel in möglichst feine Würfel schneiden, die Jalapenos entkernen und ebenfalls fein würfeln. Den Saft der Pfirsichstücke  abgiessen aber nicht wegschütten Die Pfirsichspalten ebenfalls möglichst klein hacken.

Die Tomaten mit dem Limettensaft, Salz und Kreuzkümmel vermengen und dann die kleingeschnittenen Pfirsiche, Zwiebeln und Jalapenos unterheben. Eventuell noch mit etwas mehr Salz oder dem aufgehobenen Pfirsichsirup nachwürzen.

Die Salsa hält sich im Kühlschrank etwa 1-2 Tage und zieht dann noch richtig durch (eventuelles Nachsalzen nicht vergessen). Am Besten man greift aber direkt zu gesalzenen Tortillachips und verspachtelt die Salsa in rauhen Mengen!

Variationen:

Wer es schärfer mag nimmt einfach mehr Chilis oder hackt sogar eine oder zwei Habaneros für die Salsa. Wenn gerade keine frischen (oder wie in meinem Fall tiefgefrorene aus der eigenen Ernte) Chilis im Haus sind, gehen natürlich auch eingelegte Jalapenos in Ringen oder ein guter Schuss Hotsauce.

Die Pfirsiche lassen sich durch Ananas, Mandarinen aus der Dose oder Kirschen aus dem Glas ersetzen. Im Sommer nimmt man natürlich frisches Obst und schneidet es in die Salsa. Achtet dann aber darauf schön reife Früchte zu nehmen und eventuell mit etwas Zucker oder Honig nachsüßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on print

Das könnte Dich auch interessieren

Maple Bacon Swirls

Süß und salzig ist eine klasse Kombination, die nicht nur beim glasierten Schweinebraten funktioniert. Auch Gebäck lässt sich hervorragend aufpeppen, wenn man unterschiedliche Geschmacksrichtungen miteinander

Pflanzsaison 2011

Es ist schon Mitte Juli und die Chilisaison somit in vollem Gange. Da ich bisher nicht über meine gärtnerischen Aktivitäten berichtet habe, wird es dringend

Pflanzsaison 2012

Zu Beginn einer Pflanzsaison hat man immer große Ambitionen. Bilder von meterhohen, extrem buschigen Chilipflanzen und einer kiloschweren Ernte von Chilis in leuchtenden Farben erscheinen